Suchen
RecyclingPortal
RecyclingPortal

   

   

Bleiben Sie auf dem neuesten Stand!

Bleiben Sie am Ball!
Lesen Sie unseren
mtl. Newsletter

Ihre Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben. Lesen Sie unsere Datenschutzrichtlinien.

18.07.2017

Effizient, nachhaltig und geräuscharm

Druckversion
Per E-Mail senden
Twittern Sie diesen Bericht
Teilen auf LinkedIn

„Wir haben heute eine der leistungsstärksten Maschinen am Markt.“

Hans-Peter Kremer, Technischer Entwickler bei der Thommen AG ist überzeugt, mit der vollautomatischen Kanalballenpresse HSM VK 12018 R FU nach einem eingehenden Auswahlverfahren den richtigen Griff gemacht zu haben. Die Maschine aus dem Hause HSM sei in Sachen Solidität, Effizienz und Sicherheit unschlagbar. Bei der Suche nach einem Nachfolger für eine 20 Jahre alte Vorpressklappen-Presse hat man bei der Thommen AG allerdings so manche Überraschung erlebt.

Die Thommen AG ist mit elf Standorten eines der führenden Recyclingunternehmen der Schweiz. Das Tochterunternehmen Halter Rohstoff AG in Biel sammelt und presst vorgepresste Kartonage (B19) und lose Kunststoff-Folien. Jahresvolumen: 25 000 Tonnen.
Aufgrund eines Artikels in einer Recycling-Fachzeitschrift wurde Kremer dann auf HSM aufmerksam und nahm Kontakt auf. Einen Besuch im HSM-Werk in Salem am Bodensee fand Kremer „sehr beeindruckend“, man habe gesehen, wie hoch der Eigenfertigungsanteil bei HSM sei. „Made in Germany“ ist dem Recycler und vor allem seinem Chef Dr. Tobias Thommen sehr wichtig. Auch von mehreren Referenzbesuchen bei HSM-Kunden in Süddeutschland reiste Kremer zufrieden wieder in die Thommen-Zentrale nach Kaiseraugst bei Basel zurück. Unter anderem besichtigte er einen Betrieb, in dem seit sieben Jahre eine Großformat-Kanalballenpresse von HSM die gesamte Materialpalette in ständigem Wechsel klaglos presst. „Ich konnte sehen, wie gut die Maschine bei hoher Belastung im Alltag funktioniert.“

Einsparungen bei Draht und Stromkosten
Bei der Halter Rohstoff AG wurden die Ballen früher vertikal mit fünf Drähten umreift, heute nur mit vier Drähten. Und das bei gleicher Drahtstärke. Einsparung: 20 Prozent. Für bestimmte Materialien lässt sich problemlos und schnell ein fünfter Draht zuschalten. Die Schweizer Betreiber haben sich auch für einen stufenlosen frequenzgeregelten Antrieb der HSM VK 12018 entschieden. Dieser führe in Kombination mit dem HSM-Pumpenkonzept zu einer deutlichen Energieeinsparung von etwa 50.000 Kilowattstunden/Jahr – im Dauerbetrieb im Vergleich zum alten ungeregelten Antrieb.
Bei Thommen rechnet man vor, dass die Stromeinsparungen, auf eine Maschinen-Laufzeit von 20 Jahren betrachtet, ein Drittel des Kaufpreises einer neuen Presse ausmachen. „Als Großverbraucher ist die Energieeinsparung mit dieser Maschine beachtlich“, sagt Kremer. Ihm gefällt, dass das HSM-Produkt konsequent auf Langlebigkeit ausgerichtet sei. Die stressfreie kardanische Aufhängung des Presszylinders etwa verhindere Spannungen und Verkantungen, ein teures Austauschen des Zylinders ist nicht zu erwarten.
Einen Vorteil ergibt sich auch bei der Logistik: Weil die neuen Ballen bei gleichen Ballenmaßen rund 150 Kilogramm schwerer als die alten Ballen sind, können die LKW schneller beladen werden. Kremer: „Somit reduzieren sich Lagervolumen, Ladezeit und der gesamte Handlingsaufwand.“
Mehr Platz in der Halle
Die Zusammenarbeit mit HSM in der Projektphase bis hin zur Abnahme bezeichnet man bei dem Schweizer Recyclingunternehmen als „professionell und leidenschaftlich“. HSM sei „mit viel Herzblut“ dabei und sei dabei auch kreativ. Beispielsweise hat HSM dem Kunden in der Schweiz vorgeschlagen, mit dem Wechsel zur HSM VK 12018 auch den Maschinen-Standort in der Halle zu verändern. So entstand für die Halter Rohstoff AG mehr Platz.
In den ersten Monaten nach der Inbetriebnahme ist es bei dem HSM-Kunden in Biel noch zu keinen gravierenden Störungen gekommen. Kleinere Macken seien „ruckzuck“ korrigiert worden, sagt Kremer. Und wenn mal ein Problem auftritt, könne es schnell gelöst werden. Entweder über die Fernwartungsfunktion via Internet oder durch den bei HSM stark in der Fläche präsenten Vor-Ort-Service. Hans-Peter Kremer ist darum beruhigt: „Es ist für uns sehr wichtig, dass der Lieferant eine kurze Eingriffszeit garantiert.“

  Fachbeitrag Eingetragen: 18.07.2017       Besucher: 639  

Mehr Informationen

Firmeninformationen

 
 .
 .
 .