Recycling-Portal.com DE
Home
BLEIBEN SIE UPTODATE
Registrieren Sie sich für unseren monatlichen Newsletter.
Ihre Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben.
Zu unseren Datenschutz-Bestimmungen.

   

Produktnews
17.12.2018  |  838x
Teile diesen Bericht

ARK- NEUER ROTIERENDER AUFREISSKAMM FÜR SACKAUFREISSER

Erhebliche Durchsatzsteigerung bei gleicher Öffnungs- und Entleerungsquote.

Weltweit arbeiten Matthiessen Sackaufreißer an erster Stelle verschiedener Wertstoff-Aufbereitungsanlagen. Ihr Einsatzgebiet erstreckt sich über verschiedene Aufgabeprodukte wie Hausmüll, MSW, Gelber Sack, Leichtverpackungen, Biomüll etc.
Die Besonderheit unserer Gebindeöffner ist, dass Wertstoffsäcke unterschiedlichster Größen aufgerissen und nahezu vollständig entleert werden. Dabei werden deren Inhalte aufgelockert und gleichmäßig dosiert den nachgeschalteten Aufbereitungsprozessen zugeführt. Die Wertstoffe werden dabei weder zerkleinert noch zermahlen - ein sehr großer Vorteil bei anschließenden Sortierprozessen. Ausgestattet mit modernster Steuerungstechnik, tragen Matthiessen Sacköffner nicht nur zu einer enormen Arbeitserleichterung und einer verbesserten Produktqualität bei, sondern gewährleisten auch ganz erhebliche Energieeinsparungen im Betrieb.

Um den Einsatz der Sackaufreißer als Aufgabedosierer am Beginn moderner Aufbereitungsprozesse weiter zu optimieren, hat Matthiessen für die Bagsplitter Modellreihe den aktiven Rotorkamm (ARK) entwickelt.

Der ARK reduziert durch seine Drehbewegungen die Blockaden und Reverse-Modi des Aufreißrotors und sorgt so selbst bei inhomogenem Aufgabematerial für einen gleichmäßigen Materialstrom und eine gesteigerte Effizienz.
Schleppenbildung und Materialstränge im nachfolgenden Trennprozess sind durch die selbstreinigende Wirkung des ARK nahezu ausgeschlossen.
Versetzt angeordnete Rotorsterne mit je 8 gestifteten Aufreißmeißeln können je nach Aufgabenstellung in der Drehgeschwindigkeit angepasst werden. Seitlich (optional) eingeschraubte Einschubmesser sorgen für die bessere Öffnung und Entleerung von kleineren Säcken.
Mithilfe einer kontinuierlichen asynchronen Bewegung zwischen ARK und Rotor kann der Aufbereitungsprozess je nach Aufgabematerial und Wunschdurchsatz optimal gestartet werden.
Zudem kann der komplette ARK mittels Hydraulikzylindern um 200 mm in der Höhe verfahren werden, so dass durch den größeren Spalt auch sperrige Materialien verarbeitet und dosiert werden können.
Verschleißteile können wie bei allen Matthiessen Maschinen leicht ausgetauscht werden.

Firmeninformation

PLATTFORMEN
SchuettgutPortal Recycling-Portal Solids Processing
Erhalten Sie unseren Newsletter
Newsletter Archiv
Service und Kontakt
Impressum, KontaktDisclaimerDatenschutzerklärungWerbungIhr Eintrag