Anbieter einloggen
Home
Newsletter
Registrieren Sie sich für unseren monatlichen Newsletter.
Ihre Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben.
Zu unseren Datenschutz-Bestimmungen.

   

Kurzbericht
12.03.2024  |  254x
Diesen Beitrag teilen
Mit den neu gegründeten Tochtergesellschaften in Dänemark und Schweden trägt VEGA der steigenden Nachfrage nach innovativer Messtechnik in Skandinavien aktiv Rechnung.

Zwei neue Tochtergesellschaften nehmen ihre Arbeit in Skandinavien auf

Mit den neuen Tochtergesellschaften in Dänemark und Schweden, die im Frühjahr 2024 eröffnen, trägt VEGA dieser Entwicklung aktiv Rechnung und rückt mit ihrer modernen Füllstand- und Druckmesstechnik noch näher an die Kunden.
Auch in Skandinavien steigt die Nachfrage nach innovativer Messtechnik für die Industrie. Mit den neuen Tochtergesellschaften in Dänemark und Schweden, die im Frühjahr 2024 eröffnen, trägt VEGA dieser Entwicklung aktiv Rechnung und rückt mit ihrer modernen Füllstand- und Druckmesstechnik noch näher an die Kunden.

Skandinavien ist für VEGA kein Neuland. Seit 2015 gibt es eine Tochtergesellschaft in Norwegen. In Schweden und Dänemark war VEGA bislang über lokale Händler vertreten. Mit der Gründung der beiden Niederlassungen wird der Auftritt in den beiden Ländern mit vielversprechenden Märkten jetzt verstärkt.

Servicegedanke steht ganz oben

An der Spitze der Expansion in den Norden steht derzeit Jürgen Schuijren, Geschäftsführer von VEGA Niederlande. „Wir wollen diesen Märkten das Serviceniveau bieten, das wir von VEGA gewohnt sind“, sagt er – also Mitarbeiter, die sich mit den VEGA-Messgeräten bestens auskennen, kurze Logistikwege und eine gemeinsame Sprache mit den Kunden. „Unser Ziel ist es, die Kunden in Schweden und Dänemark genauso zu bedienen wie in anderen Ländern: Mit Wissen, exzellentem Service und natürlich unseren hochwertigen Geräten, die zusammen mit unseren Mitarbeitern dafür sorgen, jedem Kunden die individuell beste Lösung für die gewünschte Anwendung zu bieten.“ Spezifische Kundenschulungen vervollständigen das Angebot auch in Skandinavien.

Branchen bieten viel Potenzial

In beiden Ländern gibt es viele Einsatzmöglichkeiten für die Sensoren von VEGA: „Chemische und pharmazeutische Unternehmen, Wasserwerke sowie Lebensmittel- und Getränkehersteller sind natürlich auch in diesen Ländern vertreten. Darüber hinaus gibt es in Dänemark eine bedeutende Schifffahrtsindustrie. In Schweden sehen wir ein großes Potenzial in der Mineraliengewinnung, die zum Beispiel für die Chipherstellung genutzt werden kann“, gibt Jürgen Schuijren einen Einblick. Beide Länder verzeichneten außerdem ein enormes Wachstum im Wasserstoffsektor oder bei erneuerbaren Energien. „Skandinavien ist bei der Energiewende ziemlich weit fortgeschritten“, so seine Einschätzung.

Mehr als nur ein Platz zum Arbeiten

Bereits vor einigen Monaten wurden geeignete Standorte gefunden. „Wir haben gezielt nach einem Ort gesucht, der mehr ist als ein Büro. Ein Ort, der inspiriert und Möglichkeiten bietet, sich zwischendurch zu entspannen“, betont Schuijren. In Dänemark ist VEGA im alten Carlsberg-City-Viertel in Kopenhagen zu finden, eine trendige Umgebung, wo moderner Lifestyle auf Historie trifft. In Schweden ist VEGA im innovativen Stadtteil Hagastaden im Herzen Stockholms angesiedelt – und gestaltet in dem neuen Gebäudekomplex ‚Life City‘ die Zukunft mit.

Jede der beiden Niederlassungen startet ihre Arbeit mit fünf Außendienstmitarbeitern, zwei Innendienstmitarbeitern, zwei Servicetechnikern, zwei Vertriebsassistenten und einem Marketingleiter. VEGA Dänemark hat die Arbeit am 1. März 2024 aufgenommen, VEGA Schweden beginnt am 1. April 2024.

Firmeninformation

Mehr Beiträge

VEGA DTM Vollversion wird zum kostenlosen Standard für alle Einfachheit für den Anwender - das ist ein wichtiger Leitsatz bei VEGA. Er gilt auch für die vielen Tools, die für die Bedienung der Sensoren und Geräte zur Verfügung stehen. Ab Oktober 2023 wird das Angebot nochmal erheblich erweitert.
VEGA DTM Vollversion wird zum kostenlosen Standard für alle
Einfachheit für den Anwender - das ist ein wichtiger Leitsatz bei VEGA. Er gilt auch für die vielen Tools, die für die Bedienung der Sensoren und Geräte zur Verfügung stehen. Ab Oktober 2023 wird das Angebot nochmal erheblich erweitert. Was kommt neu dazu? VEGA macht die früher kostenpflichtige Vollversion ihrer DTM Collection zum kostenlosen Standard für alle: „Wir wollen unseren Kunden all das zur Verfügung stellen, was sie für die schnelle und einfache Inbetriebnahme, Diagnose und Wartung brauchen“, erklärt Produktmanager Ralf Höll – vollumfänglich und ohne jegliche Zusatzkosten. Die DTM Collection bringt zahlreiche wertvolle Funktionen mit sich, darunter einen Berechnungsassistenten für komplexe Behältergeometrien, eine umfangreiche Gerätedokumentation und den VEGA DataViewer. Wo liegen die größten Vorteile? Die VEGA DTM Collection ist ein ganzes Softwarepaket, das viele nützliche Features beinhaltet. Damit ist beispielsweise eine einfache Gerätedokumentation als PDF zum Abspeichern oder Drucken möglich. „Ein wertvolles Tool ist außerdem der DataViewer“, betont Produktmanager Philipp Ketterer. Diese windowsbasierte Software dient dem komfortablen Anzeigen, Analysieren,
20.11.2023  |  355x  |  Produktnews  | 
Auf der SPS präsentiert VEGA Sensoren in neuen Leistungsgrößen Auf der SPS präsentiert VEGA ihr Komplettportfolio an Füllstand-, Grenzstandund Drucksensorik für die spezifischen Anwendungen der Prozessautomation.
Auf der SPS präsentiert VEGA Sensoren in neuen Leistungsgrößen
Auf der SPS präsentiert VEGA ihr Komplettportfolio an Füllstand-, Grenzstandund Drucksensorik für die spezifischen Anwendungen der Prozessautomation. Einfachheit in automatisierte Spezialprozesse bringen: Das heißt für VEGA, verlässliche Messergebnisse jederzeit, überall und in der exakt zum Prozess passenden Leistungsgröße umzusetzen. Auf der SPS präsentiert VEGA ihr Komplettportfolio an Füllstand-, Grenzstandund Drucksensorik für die spezifischen Anwendungen der Prozessautomation. Für alles Hochanspruchsvolle steht der Radar-Füllstandsensor VEGAPULS 6X im Mittelpunkt des Auftritts. In ihn wurden nicht nur größte Dynamik und maximale Fokussierung „hineindesignt“, sondern alle wichtigen Security- und Safety-Anforderungen gleich mit. Ergänzend sorgt in Standardanwendungen neuerdings der kompakte IO-Link-Radarsensor VEGAPULS 42 für Verlässlichkeit und Sicherheit. Zertifiziert nach allen gängigen internationalen Hygiene- und Qualitätsstandards ist er mit seinen vielseitigen Adaptern für Prozesse mit höchsten Hygieneanforderungen geeignet - und die perfekte Wahl, wenn es um die durchgängige
30.10.2023  |  296x  |  Kurzbericht  | 
VEGA verzeichnet Wachstum rund um den Globus Vier Niederlassungen beziehen neue Gebäude.  Wert auf Nachhaltigkeit.
VEGA verzeichnet Wachstum rund um den Globus
Vier Niederlassungen beziehen neue Gebäude. Wert auf Nachhaltigkeit. Der Messtechnikhersteller VEGA wächst – und das nicht nur in Sachen Umsatz und Mitarbeiterzahlen, sondern auch ganz sichtbar. Gleich mit vier Niederlassungen hat das Unternehmen in den vergangenen Monaten neue Gebäude bezogen. In Großbritannien, den USA, Südafrika und Spanien haben die Mitarbeiter nun deutlich mehr Platz zur Verfügung. Damit investiert der Spezialist für innovative Messtechnik mit Hauptsitz in Schiltach, wo Anfang Juni der 1000. Mitarbeiter begrüßt wurde, weiter in seine Zukunft und legt dabei viel Wert auf Nachhaltigkeit. Für die Mitarbeiter des Unternehmens soll gleichzeitig eine Umgebung geschaffen werden, die sich „nicht nach reiner Arbeit anfühlt, sondern wie ein zweites Zuhause“, betonte Isabel Grieshaber, geschäftsführende Gesellschafterin der VEGA Grieshaber KG, bei der Eröffnung des neuen Gebäudes in Südafrika. Schulungsmöglichkeiten erhöht Großes Augenmerk legte VEGA bei der Gestaltung der vier Niederlassungen
20.07.2023  |  400x  |  Kurzbericht  | 
Füllstandsensor VEGAPULS 6X - Security first at VEGA Der Radarsensor VEGAPULS 6X ist ist der weltweit erste Füllstandsensor  mit integrierter Cybersecurity nach der Cyber-Sicherheitsnorm IEC 62443-4-2.
Füllstandsensor VEGAPULS 6X - Security first at VEGA
Der Radarsensor VEGAPULS 6X ist ist der weltweit erste Füllstandsensor mit integrierter Cybersecurity nach der Cyber-Sicherheitsnorm IEC 62443-4-2. Der Schwarzwälder Hersteller von Füllstand-, Grenzstand- und Druckmesstechnik VEGA begibt sich auf Sicherheitsmission. Im Januar 2023 lieferte er den weltweit wohl ersten Füllstandsensor mit integrierter Cybersecurity an seine Kunden aus. Er will damit ein starkes Zeichen gegen die auch industrieweit zunehmende Bedrohung durch Cyber-Kriminelle setzen. Rein äußerlich ist ihm nichts anzumerken: Der Radarsensor VEGAPULS 6X passt mit der Dokumentation perfekt in den maßgeschneiderten Karton und erhält am Ende der Verpackungslinie sein Versandetikett. Adresse: Ein Chemieunternehmen in Nordhessen. Doch was beim Kunden ankommt, ist etwas anderes als alle bislang am Markt erhältlichen Füllstandsensoren. Integriert bringt der Sensor erstmals zusätzlichen Anlagenschutz mit. Er ist nach der Cyber-Sicherheitsnorm IEC 62443-4-2 entwickelt worden und erfüllt damit die höchsten Standards, die derzeit in der Prozessindustrie zur Verfügung stehen. „Messdaten
08.03.2023  |  665x  |  Produktnews  | 
PORTALS
Recycling-Portal Schuettgut-Portal BulkSolids-Portal
Erhalten Sie unseren Newsletter
Newsletter Archiv
Service und Kontakt
Impressum, KontaktDisclaimerDatenschutzerklärungWerbung
FOLLOW US
Linked