DE
UK
 Anbieter einloggen
Home
BLEIBEN SIE UPTODATE
Registrieren Sie sich für unseren monatlichen Newsletter.
Ihre Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben.
Zu unseren Datenschutz-Bestimmungen.

   

News

Tragen Sie Ihre News ein
Wie sicher sieben Sie Ihr Ammoniumnitrat? Sieben Sie Ihr Ammoniumnitrat sicher und risikofrei mithilfe der Rhewum siebtechnologie.
Wie sicher sieben Sie Ihr Ammoniumnitrat?
Sieben Sie Ihr Ammoniumnitrat sicher und risikofrei mithilfe der Rhewum siebtechnologie. Ammoniumnitrat gilt als brandfördernd, kann sich selbst jedoch nicht entzünden – sei denn, große Mengen stehen dicht gedrängt aneinander. Dann fängt es an zu arbeiten und erhitzt sich. Das Ammoniumnitrat fängt Feuer. Dabei wird Sauerstoff freigesetzt und das Feuer breitet sich aus. In Düngemitteln darf es aufgrund seiner latenten Gefahr nur in Mischungen verwendet werden. Doch was bedeutet dies für die Siebung? Mögliche Risiken, die bei einem Siebprozess von Ammoniumnitrat entstehen könnten, sind zum Beispiel eine hohe Staubentwicklung, welche zu Staubexplosionen und Gesundheitsschäden führen kann. In Konformität mit den ATEX-Richtlinien wird bei Rhewum siebmaschinen ein staubdichtes Gehäuse mit Anschluss an eine Entstaubungsanlage eingesetzt, um eine hohe Staubkonzentration zu vermeiden. Ein weiteres Risiko stellt die benötigte Vibration bei der Siebung dar. Alle beweglichen Teile einer Siebmaschine (z.B. die Erregerachsen, Federn oder Springbälle zum Reinigen des
07.08.2020  |  016x  |  Kurzbericht  | 
Siebmaschine für die Produktion von Tierfutter Französischer Tierfutterhersteller bekommt passende Rhewum siebmaschine zum Sieben von Tiermehl.
Siebmaschine für die Produktion von Tierfutter
Französischer Tierfutterhersteller bekommt passende Rhewum siebmaschine zum Sieben von Tiermehl. Tiermehl wird dem Futtermittel oftmals als Eiweißlieferant beigemischt und für Tierfutter von Heimtieren sowie Pelz- und Zootieren verwendet. Es eignet sich aber auch unter strengen Auflagen als Dünger in der Landwirtschaft. Für die Aufgabeleistung von 20 Tonnen Tierfutter pro Stunde bekommt der Kunde nun von RHEWUM eine Siebmaschine der Bauart WA mit passendem Aufgeber Typ SV geliefert und ersetzt hier eine in die Jahre gekommene Siebmaschine eines anderen Siebmaschinenherstellers. Die Trennung liegt bei 1 mm zur Abscheidung von Klumpen und Verunreinigungen. Die Bauart WA eignet sich hervorragend für die Siebung von Pulver und Mehl im Feinst- bis Mittelkornbereich und lässt sich problemlos in bestehende Anlagen integrieren. Die direkte Übertragung der Vibrationen auf das Siebgewebe über leistungsfähige Elektromagnete ist nicht nur äußerst energieeffizient, sondern ermöglicht extrem hohe Beschleunigungen von mehr als 15 g und garantiert dadurch eine trennscharfe Siebung
03.08.2020  |  028x  |  Kurzbericht  | 
Multitalent TDR in Feststoffen und Flüssigkeiten Lösungen für knifflige Herausforderungen der Füllstandmessung
Multitalent TDR in Feststoffen und Flüssigkeiten
Lösungen für knifflige Herausforderungen der Füllstandmessung Was ist Radar? Radar ist die Abkürzung für "radio detection and ranging", was soviel bedeutet wie "funkgestützte Standort- und Entfernungsmessung". Diese Technologie basiert auf elektromagnetischen Wellen. Ein Radargerät sendet eine konzentrierte elektromagnetische Welle aus, die von Objekten als Echo reflektiert und dann vom Gerät nach verschiedenen Kriterien ausgewertet wird. Je nach Anwendung können aus den reflektierten Wellen folgende Informationen gewonnen werden: -der Winkel oder die Richtung zum Objekt -Geschwindigkeit eines Objekts (Doppler-Effekt) -die Umrisse eines Objekts -den Abstand zum Objekt Letzteres bedeutet, dass die Radartechnologie auch zur Bestimmung von Füllständen eingesetzt wird. Diese hat in den letzten Jahrzehnten zunehmend an Bedeutung gewonnen und wurde kontinuierlich weiterentwickelt. Die Einsatzgebiete reichen heute von einfachen Lagertankanwendungen bis hin zu komplexen Prozessbehältern mit unterschiedlichsten Herausforderungen.
21.07.2020  |  117x  |  Whitepaper  | 
Lösungen für knifflige Herausforderungen der Füllstandmessung Multitalent TDR in Feststoffen und Flüssigkeiten
Lösungen für knifflige Herausforderungen der Füllstandmessung
Multitalent TDR in Feststoffen und Flüssigkeiten Auf der Suche nach präziser und sicherer kontinuierlicher Füllstandmessung auch bei schwierigen Prozessbedingungen, wie z.B. einer staubigen Atmosphäre, Material mit einem niedrigen DK-Wert, sehr hohen Silos oder besonders hohen Belastungen der Sonde? Haben Sie es mit starken Oberflächenwellen, Befestigungen im Tankinneren oder kleinen Tanks zu tun, die Sie bis oben hin befüllen wollen? Fördern Sie Material in einer Umgebung mit hoher Temperatur, hohem Druck oder Dampf? Sind Sie mit Herausforderungen wie Trennschichtmessung konfrontiert?
21.07.2020  |  111x  |  Produktnews  | 
FB-rEvolution förderketten lösen Kettenproblem in Biomasseheizkraftwerk
FB-rEvolution förderketten lösen Kettenproblem in Biomasseheizkraftwerk
IWB Basel war mit der Lebensdauer der Gabellaschenketten und Kettenräder für den Saxlund-Trogkettenförderer nicht zufrieden. Die Lösung kam von FB Ketten. Nicht nur das Lebensdauerproblem wurde beseitigt, sondern auch die Betriebssicherheit erhöht. Lebensdauer 2 – 3 Jahre Die Lebensdauer der vom Anlagenhersteller verbauten Gabellaschenketten und Ketten-räder lag bei max. 3 Jahren. Die Ketten waren mit rostfreien Bolzen ausgeführt, da das Fördergut eine Feuchtigkeit von praktisch 100 % aufweist. Das Hauptproblem war der starke Verschleiß an den Kettenrädern und die große Kettenlängung. FB Ketten hat den Bunkerabzug seit 2012 bereits 2x mit Gabellaschenketten neu ausgerüstet und dadurch wertvolle Anlagenerfahrungen gewinnen können. Doppelte Lebensdauer der Kettenräder Der zuständige Anlagenbetreuer Ernst Kundert hat seinen FB-Kettenanwendungstechniker kontaktiert, der gemeinsam mit dem Kunden einen praktikablen Lösungsvorschlag ausgearbeitet hat. Dabei wurden verschiedene
15.07.2020  |  109x  |  Produktnews  | 
Der Lindner Film Examiner Verbesserung der Output-Qualität in Folienwaschanlagen
Der Lindner Film Examiner
Verbesserung der Output-Qualität in Folienwaschanlagen Lindner Washtech GmbH hat sich in den vergangenen Jahren mit über 50 installierten Waschsystemen im Bereich des PE Folienrecyclings zu einem Technologieführer entwickelt. Viele Neuentwicklungen wie das patentierte Vorwaschsystem Rafter haben neue Standards in der Branche gesetzt und sind inzwischen fester Bestandteile einer jeden Lindner Waschanlage. Die neueste Entwicklung für das PE Folienrecycling von Lindner Washtech nennt sich Film Examiner und wird unmittelbar vor dem Extruder als letzte Qualitätskontrolle des Output-Materials eingesetzt. Das Gerät separiert zuverlässig kleine harte Fremdstoffe, die aufgrund ihres spezifischen Gewichts im Wasch- und Trennungsprozess nur schwer separiert werden konnten. Hierzu zählen insbesondere Hartkunststoffteilchen aus PP oder HDPE, aber auch leichte Aluteilchen oder kleine Holzpartikel. Der Film Examiner wird direkt im Luftstrom unter der thermischen Trocknung montiert und nutzt das unterschiedliche Flugverhalten von harten
15.07.2020  |  122x  |  Produktnews  | 
Folgende 6 Berichte
ARCHIV
AUG
2020
JUL
2020
JUN
2020
MAI
2020
APR
2020
MAR
2020
FEB
2020
JAN
2020
DEZ
2019
NOV
2019
OKT
2019
SEP
2019
PLATTFORMEN
SchuettgutPortal Recycling-Portal Solids Processing
Erhalten Sie unseren Newsletter
Newsletter Archiv
Service und Kontakt
Impressum, KontaktDisclaimerDatenschutzerklärungWerbung