Recycling-Portal.com DE
Home
BLEIBEN SIE UPTODATE
Registrieren Sie sich für unseren monatlichen Newsletter.
Ihre Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben.
Zu unseren Datenschutz-Bestimmungen.

   

Produktbeschreibung
01.10.2019  |  39x
Teile diesen Bericht

Barding completed, fertig zum Asphaltabschub

Vorfeldsanierung während des laufenden Flugverkehrs? Mit Fliegl kein Problem

Das Vorfeld 1 des Hamburger Flughafens soll saniert werden. Dabei gilt es, den regulären Flugverkehr nicht zu unterbrechen. Laut Sicherheitsrichtlinien und um die Radar-Flugüberwachung nicht einzuschränken darf bei Sanierungsarbeiten in Teilbereichen des Baufeldes die Höhe von 5 m nicht überschritten werden. Da für die Anlieferung von Asphalt Transportfahrzeuge benötigt werden, stellt dies ein Problem dar. Denn herkömmliche Kipper überschreiten die Höhe von 5 m beim Abkippen.

Mit Hilfe eines thermoisoliertem Fahrzeuges mit Abschiebefunktion muss der Flugverkehr nicht unterbrochen werden. Denn dieser hält durch sein bewährtes Abschiebesystem die Höhenbegrenzung ein. Innerhalb drei Wochen konnte so auf die Fläche von 27 000 m² ein mehrschichtiger Aufbau aus einer hydraulisch gebundenen Tragschicht (HDG), Asphalttragschicht, Binderschicht und Deckschicht, eingebaut werden.

Das Thermofahrzeug mit Abschiebefunktion ist eine intelligente Lösung bei schwierigen Einbausituationen wie beim gegebenen Einsatz. Abzuschieben statt zu kippen bedeutet außerdem generell mehr Sicherheit - wo nicht gekippt wird, kann nichts umkippen.

Seine Kombination aus thermoisolierter Mulde und Abschiebetechnik ermöglicht zudem einen Quantensprung hinsichtlich der Einbauqualität. Dies wurde durch Studien bestätigt.

Bei konventionellen thermoisolierten Transportfahrzeugen sind kalte Temperaturen und ein langer Transportweg zum Teil mit massiven Qualitätseinbußen verbunden.

Auch in den isolierten Mulden bildet sich im oberen Bereich eine Kaltschicht. Das bedeutet, dass sich der Asphalt thermisch entmischt. Mit dem Einsatz von Fahrzeugen mit Abschiebefunktion wird die Entmischung wesentlich reduziert. Durch die permanente Durchmischung des Asphalts wird die Konsistenz des Asphalts gleichmäßig temperiert. Das Abschieben bewirkt außerdem eine perfekte mechanische Durchmischung des Asphalts während des Abladens und damit die Homogenität des Mischguts.

Neben der Einbauqualität liegt der Fokus aber auch auf dem Aspekt der Umwelt. Die Umwelt wird geschont, da beim Asphalteinbau mit dem Fliegl Asphaltprofi Thermo weniger CO² ausgestoßen wird. Das liegt daran, dass die Herstellungstemperatur bei der Mischanlage leicht reduziert wer-den kann, ohne dass die Einbauqualität darunter leidet. Außerdem wird die Anzahl der erforderlichen Sanierungszyklen reduziert. Daher wirkt sich das thermoisolierte Abschiebesystem positiv auf die Ökobilanz aus.

Der Fliegl Asphaltprofi Thermo ermöglicht gleichzeitiges Fliegen und Schieben Dank der innovativen Abschiebetechnik des Spezial-LKWs. Dieser Einsatz beweist wieder einmal, dass mit dem Asphaltprofi Thermo der Asphalteinbau selbst unter schwierigen Bedingungen reibungslos voll-zogen werden kann. Nun können täglich Tausende Flugzeuge auf perfekter Asphaltqualität starten und landen.

Firmeninformation

PLATTFORMEN
SchuettgutPortal Recycling-Portal Solids Processing
Erhalten Sie unseren Newsletter
Newsletter Archiv
Service und Kontakt
Impressum, KontaktDisclaimerDatenschutzerklärungWerbungIhr Eintrag