Deutsch
 Anbieter einloggen
Home
Newsletter
Registrieren Sie sich für unseren monatlichen Newsletter.
Ihre Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben.
Zu unseren Datenschutz-Bestimmungen.

   

Kurzbericht
16.03.2023  |  56x
Teile diesen Bericht

Mit digital optimierten Prozessen in eine nachhaltigere Zukunft

Am 29. und 30. März 2023 öffnet die Messe Dortmund für den gemeinsamen Auftritt von RECYCLING-TECHNIK, SOLIDS und PUMPS & VALVES ihre Tore.
Die übergreifenden Key-Themen der diesjährigen Fachmessen – Digitalisierung, Nachhaltigkeit und Prozessoptimierung − greifen nahtlos ineinander. Fundierte Expertenvorträge und ausgewählte Themenrouten informieren das Fachpublikum über aktuelle Trends und Lösungen. Ein besonderes Highlight hält das Rahmenprogramm der Recycling-Technik bereit: Ein Vortragspanel zur 2023 in Kraft tretenden Mantelverordnung liefert der Branche dringend benötigte Informationen zur neuen Gesetzeslage.
Besucher profitieren von den Synergieeffekten der drei parallel stattfindenden Fachmessen. Der gemeinsame Nenner: der Umgang mit Granulaten, Pulvern, Schüttgütern und Flüssigkeiten. Die Aussteller beantworten Fragen zu allen relevanten Themen − von der Verarbeitung, über die Wiederaufbereitung bis hin zur Rückführung der Rohstoffe in den Kreislauf.

Kreislaufwirtschaft wird ein Muss

„Vor dem Hintergrund zunehmender Rohstoffknappheit, stärkerer Umweltbelastung und steigender Energiekosten bleibt der Druck auf die Industrie hoch. Der Ruf nach nachhaltigen, stärker kreislauforientierten und energieeffizienten Produkten wird lauter und die Firmen sind gefordert, schnell die Grundlagen dafür zu schaffen“, betont Anna Lena Sandmann, Messeleitung RECYCLING-TECHNIK, SOLIDS und PUMPS & VALVES Dortmund vom Veranstalter Easyfairs Deutschland GmbH. „Entscheider suchen nach neuen Möglichkeiten. Ein Messebesuch und der direkte Dialog mit den Ausstellern ist sicher einer der effektivsten Wege um seinen Informationsbedarf zu decken.“
Auf der RECYCLING-TECHNIK Dortmund, Fachmesse für Recycling-Technologien zeigen Unternehmen Technologien und Lösungen für die Wiederaufbereitung und die umweltgerechte Entsorgung von Abfallprodukten – von bewährten Lösungen bis hin zu neusten Technologien, ob Abbruch- und Baustoffrecycling, Abfall und Reststoffe, Biomasse, Glas, Holz, Kunststoffe, Materialumschlag, Papier, Schrott oder Metall.
Auf der parallel stattfindenden SOLIDS Dortmund, Fachmesse für Granulat-, Pulver- und Schüttguttechnologien und der PUMPS & VALVES Dortmund, Fachmesse für industrielle Pumpen, Ventile und Prozesse dreht sich alles um die Welt der Prozess- und Verfahrenstechnik. Aussteller präsentieren die gesamte Wertschöpfungskette der mechanischen Verfahrenstechnik für fein- bis grobkörnige Materialien sowie Lösungen für die Beförderung industrieller Gase und Flüssigstoffe.
In vier Hallen stellen Unternehmen, Dienstleister und Forschungseinrichtungen ihre Innovationen und verfahrenstechnischen Lösungen für eine konsequente und nachhaltige Kreislaufwirtschaft vor. Mit dabei sind unter anderem Atlas Copco Power Technique GmbH, Barradas GmbH, EREMA Engineering Recycling, Eurofins Umwelt GmbH, SECOPTA analytics GmbH, Siemens AG, Spaleck GmbH & Co. KG und Vautid GmbH.

Vorträge am Puls der Zeit

Über die Ausstellung hinaus bieten die drei Technologiemessen Fachbesuchern auch dieses Jahr wieder ein hochkarätig besetztes Rahmenprogramm. In zahlreichen Fachvorträgen beleuchten Experten aus Industrie und Forschung aktuelle Themen der Branchen. Partner wie die Technische Hochschule Ostwestfalen-Lippe, die Bergische Universität Wuppertal, die Technische Universität Dortmund, Mittelstand-Digital Zentrum Ruhr-OWL, RWTH Aachen University, der WFZruhr e.V. sowie der IND EX e.V. u.v.m. sorgen für einen umfassenden Informationstransfer auf wissenschaftlicher Ebene.

Am ersten Messetag, Mittwoch 29. März 2023, stellt der Kompetenzpartner Dr. Dirk Textor, Rohstoffmanager bei der GRAF Holding GmbH im InnovationCenter I in Halle 7 die Frage, ob werkstoffliches und chemisches Recycling Gegner oder Partner sind. Dr. Mohammad Chehadé, Geschäftsführer Center for Circular Economy (CCE), RWTH Aachen University, wird die Zuhörer an den Fortschritten beim Kunststoff-, Batterie- und Textil-Recycling sowie der Trennung von Elektronikschrott teilhaben lassen.

Die Mantelverordnung kommt

Beim Baustoffrecycling Panel im InnovationCenter II am WFZ Ruhr Stand in Halle 7 steht am zweiten Messetag, Donnerstag 30.03.2023, das Thema „Sekundärbaustoffe im Hoch- und Tiefbau“ ganz oben auf der Agenda. Und das nicht ohne Grund. Ab 1. August 2023 stellt die Mantelverordnung die Branche vor große Herausforderungen. Ihr Ziel: bundeseinheitliche und rechtsverbindliche Anforderungen an den Schutz von Boden und Grundwasser. Zugleich sollen mit der Ersatzbaustoffverordnung die Ziele der Kreislaufwirtschaft gefördert und die Akzeptanz für den Einsatz von Ersatzbaustoffen verbessert werden. Dipl.-Ing. (FH) Katrin Mees, Umweltreferentin vom Deutschen Abbruchverband e.V. wird in ihrem Vortrag über den aktuellen Stand der Dinge berichten und einen Ausblick darauf wagen, was auf die Branche zukommt. Nicht minder interessant: Der Beitrag von Thomas Fischer, Referent Kreislaufwirtschaft und Marktentwicklung, vom bvse-Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung e.V., Geschäftsführer Quba GmbH, der die Umsetzung der Mantelverordnung aus den Verbänden heraus in den Mittelpunkt seiner Präsentation stellt.

Bühne frei für frische Ideen

Auf der Bühne des SolutionCenter in Halle 4 präsentieren verschiedenste Aussteller an den zwei Messetagen ihre Maschinen und Lösungen. Entlang ausgewiesener Themen Routen können sich Besucher an ausgewählten Messeständen selbst einen Überblick über aktuelle Trends verschaffen. Neu ist in diesem Jahr das ImpulsCenter in Halle 5. Die neue Vortrags-Bühne richtet sich an Fachbesucher, die neue Impulse und Denkanstöße für Ihren Arbeits-Alltag suchen. Neben hochkarätigen Fachvorträgen bereichern auch branchenfremde Keynote Speaker aus der Fußballwelt oder der Unternehmensberatung das Programm. Themen wie Leadership-Management oder Industrietrends wie die Prozessoptimierung, Digitalisierung und Nachhaltigkeit erhalten so besonderen Einzug an den beiden Messetagen.
Für alle, die den Nervenkitzel suchen, sind die Explosions-Vorführungen auf dem Freigelände der Messe Dortmund von REMBE ® genau das Richtige.

Wer bei Recycling, Schüttgut sowie Pumpen und Ventilen up to date sein will, sollte sich jetzt sein kostenfreies Messeticket im Wert von 30,00€ mit dem Code 1111 sichern

Firmeninformation

Zugeordnete Events

Mehr Berichte

Fachmessen überzeugen mit starkem Rahmenprogramm Am 29. und 30. März 2023 startet in Dortmund auch für die Welt der Schüttgüter, Prozesse und Wieder-verwertung das neue Messejahr.
Fachmessen überzeugen mit starkem Rahmenprogramm
Am 29. und 30. März 2023 startet in Dortmund auch für die Welt der Schüttgüter, Prozesse und Wieder-verwertung das neue Messejahr. Für den Termin im Frühjahr verspricht das Gespann der drei Fachmessen Solids, Recycling-Technik und Pumps & Valves neben namhaften Ausstellern auch ein hochwertiges Rahmenprogramm. Fundierte Expertenvorträge und geplante Themenrouten informieren das Fachpublikum über Trends und Lösungen zu den Schwerpunkten Nachhaltigkeit, Digitalisierung und Prozessoptimierung. Durch die Darbietung von Live-Explosionen auf dem Freigelände setzt der Veranstalter zusätzliche Highlights für die Besucher. Der Startschuss für die Registrierung ist gefallen Schon jetzt wird deutlich, dass sich ein Besuch auf den Technologiemessen im Frühjahr wieder lohnt. Die Online-Registrierung der Solids, Recycling-Technik und Pumps & Valves am 29. und 30. März in Dortmund ist geöffnet und wer von dem starken Programm profitieren möchte, sollte sich gleich sein Messeticket sichern.
03.03.2023  |  082x  |  Kurzbericht  | 
Schütten, pumpen und recyceln,für eine konsequente Kreislaufwirtschaft Am 29. und 30. März 2023 steht die Messe Dortmund wieder ganz im Zeichen des Schüttens, Pumpens und Recycelns.
Schütten, pumpen und recyceln,für eine konsequente Kreislaufwirtschaft
Am 29. und 30. März 2023 steht die Messe Dortmund wieder ganz im Zeichen des Schüttens, Pumpens und Recycelns. Nach ihrem Debüt zu Dritt zeigen die Fachmessen Solids, Recycling-Technik und Pumps & Valves im kommenden Frühjahr wieder Wege in eine nachhaltigere Zukunft auf. Besonders bei den Themen mechanisches Recycling, sortenreines Trennen und Digitalisierung profitieren Besucher wie Aussteller von den Synergien der drei Messen. „Vor dem Hintergrund zunehmender Rohstoffknappheit, stärkerer Umweltbelastung und steigender Energiekosten bleibt der Druck auf die Industrien hoch. Der Ruf nach nachhaltigen, stärker kreislauforientierten und energieeffizienten Produkten wird lauter und die Firmen sind gefordert, schnell die Grundlagen dafür zu schaffen“, erklärt Anna Lena Sandmann, Head of Events Solids, Recycling-Technik und Pumps & Valves Dortmund vom Veranstalter Easyfairs Deutschland GmbH die aktuelle Situation in den Branchen. Neben einem nachhaltigen Produktdesign und energiesparenden Prozessen kommt dem Recycling eine wichtige Rolle zu. Entscheider suchen nach neuen
23.11.2022  |  259x  |  Kurzbericht  | 
PORTALS
Recycling-Portal Schuettgut-Portal BulkSolids-Portal
Erhalten Sie unseren Newsletter
Newsletter Archiv
Service und Kontakt
Impressum, KontaktDisclaimerDatenschutzerklärungWerbung
FOLLOW US
Linked