Anbieter einloggen
Home
Newsletter
Registrieren Sie sich für unseren monatlichen Newsletter.
Ihre Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben.
Zu unseren Datenschutz-Bestimmungen.

   

Kurzbericht
18.04.2023  |  531x
Diesen Beitrag teilen

Sortenreines Rezyklat ist das A und O für profitables PET Recycling

Reiling setzt auf fundierte Qualitätsprüfung mit Sortier- und Materialanalysesystemen von Sesotec

Die Reiling Unternehmensgruppe ist mit mehr als 100 Jahren Erfahrung ständig bestrebt, neue Möglichkeiten zur optimalen Verwertung und Nutzung von Wertstoffen zu schaffen. Reiling trägt mit effizienten Recyclingprozessen zu Ressourcenschonung sowie zu Umwelt- und Klimaschutz bei.
Neben dem Recycling von Glas, Photovoltaikpanels und Holz betreibt Reiling PET-Recyclinganlagen an den Standorten in Hamm, Marienfeld und seit 2020 auch in Burgbernheim.

Qualitätskontrolle im PET-Aufbereitungsprozess

Gerade im PET-Recyclingkreislauf ist die Sortenreinheit des recycelten Endproduktes die Voraussetzung dafür, dass rPET in vielfältiger Art und Weise wieder eingesetzt werden kann. Die Produktion von neuen PET-Flaschen oder die Herstellung von Polyesterfasern sind nur zwei Einzelbeispiele für die Verwendung von rPET. Wird qualitativ hochwertigstes Rezyklat eingesetzt, schließt sich der Recyclingkreislauf. Die Notwendigkeit zur Produktion von Neuware rückt in den Hintergrund.

Umfangreiche und gleichzeitig aufwändige Qualitätskontrollen im mehrstufigen PET-Aufbereitungsprozess. Um Rezyklat in höchster Güte und Qualität zu erzeugen, baut Reiling Kunststoffrecycling auf einen mehrstufigen Recyclingprozess mit modernsten Anlagen. Denn nur sortenreines Rezyklat kann für ein breites Spektrum neuer Produkte wieder eingesetzt werden. Die PET-Flaschen werden in Form von Briketts oder in Ballen gepresst angeliefert. Zunächst erfolgt die Vereinzelung, anschließend werden Störstoffe entfernt und die Flaschen nach Farbe sortiert. Nach Zerkleinerungs- und Waschprozessen laufen die PET-Flakes über die Sortiersysteme FLAKE PURIFIER+ von Sesotec, die eine Separation von Farben und Metallen sowie die Sortierung nach Kunststoffarten in einem Durchlauf durchführen.

Neben modernsten Anlagen stellt Reiling durch ein internes Qualitätsmanagement im gesamten Aufbereitungsprozess sicher, dass nur PET-Flakes in höchster Reinheit das Werk verlassen. Zur Bewertung des Rezyklats im Recyclingprozess sind aufwändige manuelle, thermische und visuelle Stichprobenanalysen notwendig.

Zuverlässiges und präzises Laboranalyse

Mit dem neuen Laboranalysesystem FLAKE SCAN von Sesotec ist es Reiling möglich, eine Bewertung der Qualität von Kunststoff-Flakes binnen weniger Minuten durchzuführen. Dadurch sind vor allem schnelle und belastbare Entscheidungen über die Einsetzbarkeit des Materials möglich. Jeder einzelne BigBag und jede Silo-Belieferung werden einer präzisen Qualitätskontrolle unterzogen. Das Sesotec FLAKE SCAN Materialanalysesystem ist direkt in der Anlage installiert. Dadurch können die Materialproben aus jedem BigBag präzise und minutenschnell auf Fremdkunststoff e, Fehlfarben und Metalle untersucht und analysiert werden.

Hochwertigstes Rezyklat

Dr. Hanns-Jörg Bentele, Geschäftsführer der Reiling Kunststoffrecycling GmbH: „Wir hatten die Möglichkeit den FLAKE SCAN kurz nach Markteinführung zu testen und waren nach ausgiebigen Versuchen von dessen Nutzen überzeugt. Das FLAKE SCAN Analysesystem von Sesotec liefert uns in deutlich kürzerer Zeit präzise, automatische und vor allem reproduzierbare Ergebnisse bei der Analyse von Materialproben. Das Analysesystem entlastet das Labor. Das spart Zeit und natürlich auch zusätzliche Kosten in diesem Bereich.“

Das FLAKE PURIFIER+ Sortiersystem und das FLAKE SCAN Materialanalysesystem von Sesotec machen Präzision bei Materialtrennung und Qualitätsüberwachung möglich. Sortierung und Analyse bilden eine Einheit, mit deren Hilfe qualitativ äußerst hochwertige Sekundärrohstoffe erzielt werden. Stoffkreisläufe schließen sich. Nachhaltigkeit, Umweltschutz und Profitabilität gehen Hand in Hand.

Firmeninformation

Mehr Beiträge

Futurapet: „Sesotec ist unser Partner für Materialsortierung” Innovative Lösungen für hochwertige Endprodukte
Futurapet: „Sesotec ist unser Partner für Materialsortierung”
Innovative Lösungen für hochwertige Endprodukte Schönberg, Februar 2023 Die in Istanbul ansässige Engin Grup hat in den letzten Jahrzehnten verschiedene Gruppenunternehmen aufgebaut, die in den Bereichen Marketing und Vertrieb von Kosmetik- und Haushaltsprodukten für die Türkei und die Kaukasusregion tätig sind. Die Gründung von Futurapet im Jahr 2020 war ein logischer Schritt in Richtung Nachhaltigkeit und Umweltschutz – Werte, denen sich die Engin Grup verpflichtet hat. Das Recycling von Kunststoffprodukten ist ein weiterer Baustein für eine nachhaltige Produktion, die den Recycling-Kreislauf schließt und die Umwelt entlastet. In einer Anlage, die mit modernster (Sortier-) Technologie ausgestattet ist, recycelt Futurapet Kunststoffabfälle. Die gewonnenen Sekundärrohstoffe werden in die kunststoffverarbeitende Industrie zurückgeführt. Zuverlässige Produktion von sortenreinem PET Als Futurapet gegründet wurde, waren General Manager Oğuz Engin und sein Team auf der Suche nach innovativen Lösungen,
16.02.2023  |  530x  |  Kurzbericht  | 
RE-GLASS macht Ungarns Glasrecyclingindustrie fit für die Zukunft Sortiersysteme zur Rückgewinnung hochwertiger, reiner Glasmaterialien. Geplantes Pfandsystem und Kreislaufwirtschaft treiben die Entwicklung voran.
RE-GLASS macht Ungarns Glasrecyclingindustrie fit für die Zukunft
Sortiersysteme zur Rückgewinnung hochwertiger, reiner Glasmaterialien. Geplantes Pfandsystem und Kreislaufwirtschaft treiben die Entwicklung voran. Bis 2016 verarbeitete die RE-GLASS Kft. mit Hauptsitz in Orosháza und weiteren Standorten in Budapest und Mezőörs, sieben bis acht Tausend Tonnen Flachglas pro Jahr. Die Produktion von Flaschenglas betrug aufgrund des Mangels an moderner Technologie nur ein bis drei Tonnen pro Jahr. Da in Ungarn nur Weißglas produziert wurde, gab es nur einen inländischen Markt für Flach- und Verpackungsglas. Das gesammelte und aufbereitete gemischte Verpackungsglas wurde als Mix-Glas exportiert. 2016 wurde Mátyás Máthé der neue Eigentümer von RE-GLASS. Er wird von Ferenc Aszódi als Geschäftsführer unterstützt. Der ausschlaggebende Grund für den Kauf von RE-GLASS war, dass Ungarn beim Sammeln und Recyceln von Glasabfällen hinter dem EU-weiten Durchschnitt und den Standards zurückblieb. Die ungarische Regierung hat mit der Planung begonnen, im Jahr 2023 ein Pfandsystem für Verpackungsglas einzuführen, das die Erfüllung der EU-Erwartungen gewährleisten soll. Dies
04.08.2022  |  822x  |  Produktnews  | 
IFAT 2022 - Neues Sesotec Sortiermodul VARISORT+ FLEX Mitaussteller KRS Recycling Systems präsentiert Glassortiersystem K9+
IFAT 2022 - Neues Sesotec Sortiermodul VARISORT+ FLEX
Mitaussteller KRS Recycling Systems präsentiert Glassortiersystem K9+ Schönberg, Mai 2022 Die Sesotec GmbH stellt zur IFAT 2022, die vom 30. Mai bis 03. Juni in München stattfindet, in Halle B5, Stand 415/514 das neue Sortiermodul VARISORT+ FLEX dem Fachpublikum vor. Als Mitaussteller ist die Sesotec-Tochter KRS Recycling Systems mit dem Glassortierer K9+ auf dem IFAT-Messestand vertreten. Das Multi-Sensor-System VARISORT+ FLEX kann in einem breiten Spektrum von Anwendungen in der Recyclingindustrie eingesetzt werden. Es wurde entwickelt, um gemischte Materialströme in separate Fraktionen zu trennen. So können die fremdstofffreien und sortenreinen Materialien gewinnbringend in den Produktionskreislauf zurückgeführt werden. Der modulare Aufbau erlaubt die Kombination von bis zu drei Sensoren: C (Farbe), M (Metall) und N (Kunststoffarten). Neben dem VARISORT+ FLEX können die Besucher des Sesotec Messestandes beim Mitaussteller KRS Recycling Systems die neueste Generation der bekannten K9 Serie als neu überarbeitete K9+ Version
19.05.2022  |  988x  |  Kurzbericht  | 
Sesotec auf der IFFA 2022; Röntgeninspektion on a new Level Messestand in Halle 11.0, Stand C51; die Besucher erwartet ein umfangreiches Portfolio von Fremdkörperdetektoren für jeden Anwendungsfall in der Fleischindustrie
Sesotec auf der IFFA 2022; Röntgeninspektion on a new Level
Messestand in Halle 11.0, Stand C51; die Besucher erwartet ein umfangreiches Portfolio von Fremdkörperdetektoren für jeden Anwendungsfall in der Fleischindustrie Schönberg, Mai 2022 Sesotec live auf der IFFA vom 14. bis 19. Mai 2022 in Frankfurt: Die Besucher des Messestandes in Halle 11.0, C51 erwartet ein umfangreiches Portfolio von Fremdkörperdetektoren für jeden Anwendungsfall in der Fleischindustrie. Highlight ist die neueste Generation der RAYCON Röntgeninspektionssysteme. Einen weiteren Messeschwerpunkt bilden die Service-Angebote von Sesotec. Sesotec hat die neue RAYCON Familie, die Einstiegs-, Standard- und High-Endlösungen umfasst, nach dem „6-Prioritäten-Konzept“ entwickelt. Dieses Konzept baut auf den Hauptanforderungen der Lebensmittelindustrie nach Konformität, Sicherheit, Hygiene, Effizienz, Bedienung und Service auf. Alle Systeme gewährleisten bei der Lebensmittelherstellung und -verarbeitung eine sichere Detektion von Fremdkörpern wie Metalle, Knochen, Steine, Kunststoffe, Glassplitter und Keramik aber auch von anderen Produktfehlern. Innovative Softwarefeatures mit den neuen Filtern ”Bonesdetector”,
11.05.2022  |  965x  |  Kurzbericht  | 
PORTALS
Recycling-Portal Schuettgut-Portal BulkSolids-Portal
Erhalten Sie unseren Newsletter
Newsletter Archiv
Service und Kontakt
Impressum, KontaktDisclaimerDatenschutzerklärungWerbung
FOLLOW US
Linked