Anbieter einloggen
Home
Newsletter
Registrieren Sie sich für unseren monatlichen Newsletter.
Ihre Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben.
Zu unseren Datenschutz-Bestimmungen.

   

Kurzbericht
22.09.2023  |  381x
Diesen Beitrag teilen
Intelligente Technologien und Services von Sesotec helfen Herstellern, Verarbeitern und Recyclern von Kunststoffen zirkulär und gleichzeitig hocheffizient zu produzieren. So gehen Profitabilität, Nachhaltigkeit und Umweltschutz Hand in Hand (Grafik: Sesot

Sesotec auf der Fakuma Messe 2023: “Economy meets Ecology“

Intelligente Technologien und Services für eine effektive und profitable Kreislaufwirtschaft, auf der Fakuma Messe in Friedrichshafen vom 17. bis 21. Oktober, Messestand 1301 in Halle B1

Schönberg, September 2023

Die Sesotec GmbH, ein führender Hersteller von Metalldetektions-, Sortier- und Analysesystemen, wird auf der Fakuma Messe in Friedrichshafen vom 17. bis 21. Oktober vertreten sein. Unter dem Motto ”Economy meets Ecology” zeigt Sesotec, wie intelligente Technologien und nachhaltiges Wirtschaften Hand in Hand gehen. Besucher können die innovativen Geräte- und Servicelösungen von Sesotec auf dem Messestand 1301 in Halle B1 erleben.

Premiere: Sortierplattform PRE-SORT

Das große Highlight des Messeauftritts ist die Premiere der PRE-SORT Sortierplattform. Diese Plattform stellt einen beachtlichen Fortschritt in der Kunststoff- und Recyclingindustrie dar und verspricht, Präzision, Effizienz und Nachhaltigkeit in der Branche neu zu definieren. Die Komponenten VARISORT COMPACT Sortiergerät, Entstaubung, Materialförderung und Zentralsteuerung sind bei PRE-SORT auf einer Plattform vereint. Je nach Anforderung können Kunststoff-Mahlgüter nach Farben, Formen, Metallarten oder Kunststoffarten sortiert werden. Hervorzuheben ist die Flexibilität der Plattform: Dank ihrer mobilen Basis kann PRE-SORT überall dort eingesetzt werden, wo sie benötigt wird. Der Mehrwert für Kunden besteht darin, dass PRE-SORT eine umfassende Kontrolle über die Qualität des Eingangsmaterials ermöglicht und unabhängiger von externen Lieferanten macht. Dank beliebig kombinierbarer Sensorik und der Möglichkeit, je nach Materialzusammensetzung unterschiedlichste Sortierabläufe auszuwählen, bietet PRE-SORT volle Prozessflexibilität.

Bewährte Metallseparatoren und neue Features

Zusätzlich zur PRE-SORT Plattform werden auch weitere etablierte Geräte und Systeme von Sesotec vorgestellt, u.a. das Materialanalysesystem FLAKE SCAN, der Metalldetektor GF, die Metall-Separiereinheit RE-SORT, der Metall-Separator RAPID VARIO mit drehbarer Separiereinheit und der Metall-Separator PROTECTOR für Extruder, Spritzgieß- und Blasformmaschinen. Für Letzteren präsentiert Sesotec auf der FAKUMA als Option das sogenannte ”Monitoring Package”. Dabei überwacht eine optionale Sensoreinheit, die direkt auf dem Protektor platziert wird, Feuchtigkeits-, Temperatur- und Farbabweichungen bzw. -schwankungen des durchlaufenden Materials. Informationen zu Parameterabweichungen werden an ein übergeordnetes System weitergegeben, Prozesse können angepasst werden und die höchste Qualität der Endprodukte ist sichergestellt.

Künstliche Intelligenz (KI) bei Service

Sesotec hat seine KI-Kompetenz in den Bereichen Service und Instandhaltung erweitert. Die neuen Servicelösungen, die die Effizienz, Produktivität und Konnektivität von Kunststoffanlagen in Produktion, Verarbeitung und Recycling steigern, werden ebenfalls auf dem FAKUMA Messestand gezeigt.

Visualisierungssoftware Insight.WEB

Hersteller und Verarbeiter von Kunststoff sehen sich mit hohen Qualitätsanforderungen und immer komplexeren Prozessen konfrontiert. Die Lösung zur Erfüllung der Anforderungen ist die Visualisierungssoftware Insight.WEB von Sesotec. Die browserbasierte Plattform ist ein kundenorientiertes Smart Data Management. Auf einen Blick und durch intuitive Individualisierung lassen sich die Geräteleistung, anstehende Wartungen oder Potenziale zur Prozessoptimierung sowie wichtige Änderungen und Warnungen einfach und übersichtlich darstellen.

Highlights auf der FAKUMA 2023

Dietmar Dieing, Sesotec Vice President Sales Plast, betont: „Durch die FAKUMA bieten sich uns nicht nur unvergleichliche Möglichkeiten zur Präsentation unserer innovativen Technologien, sondern auch zur Intensivierung des Dialogs mit Kunden und Partnern. Es ist ein entscheidendes Forum, das die Relevanz von Fortschritt und Nachhaltigkeit in unserer Branche unterstreicht. Für Sesotec ist die FAKUMA weit mehr als eine Messe – es ist eine Bühne für die Zukunft der gesamten Kunststoffindustrie.” Michael Perl, Group Director Sales Division Sorting Recycling, ergänzt: ”Der Kunststoffkreislauf ist nicht mehr nur ein Konzept, sondern ein zentrales Element der modernen Kunststoffbranche. Dabei sind die richtigen Sortiertechnologien das Rückgrat eines effektiven Recyclings. Sie sind der Schlüssel, um den wahren Wert von Kunststoffabfällen zu erschließen und sie in hochwertige, wiederverwendbare Materialien zu verwandeln.”

Firmeninformation

Mehr Beiträge

Sesotec präsentiert Metalldetektionssysteme auf der POWTECH 2023 Produktionsprozesse effizienter und nachhaltiger gestalten, Profitabilität steigern
Sesotec präsentiert Metalldetektionssysteme auf der POWTECH 2023
Produktionsprozesse effizienter und nachhaltiger gestalten, Profitabilität steigern Die Sesotec GmbH, einer der führenden Hersteller von Metalldetektions-, Sortier- und Analysesystemen, wird vom 26. bis 28. September 2023 auf der POWTECH in Nürnberg vertreten sein. Unter dem Motto ”Economy meets Ecology” zeigt das Unternehmen in Halle 1, Stand 1-204 bewährte Lösungen und innovative Services. Die POWTECH ist eine Messe speziell für Pulver-, Granulat- und Schüttguttechnologien und ideale Plattform für Sesotec, um die bewährten Metalldetektoren und Analysesystemen einem breiten Fachpublikum vorzustellen. Darüber hinaus präsentiert das Unternehmen auch sein neuestes Serviceangebot für Predictive Maintenance. Als langjähriger Partner der Schüttgutindustrie bietet Sesotec maßgeschneiderte Geräte und Systeme für alle Prozessstufen und Förderarten sowie für alle kritischen Kontrollpunkte in Produktionsprozessen. Die Metalldetektoren GF, PROTECTOR und RAPID VARIO zeichnen sich durch ihre hohe Tastempfindlichkeit gegenüber allen
05.09.2023  |  400x  |  Kurzbericht  | 
Beste Inspektionstechnologie für sichere, pflanzliche Lebensmittel Höchste Qualitätsanforderungen internationaler Standards erfüllen
Beste Inspektionstechnologie für sichere, pflanzliche Lebensmittel
Höchste Qualitätsanforderungen internationaler Standards erfüllen CREMER Sustainable Foods PTE. Ltd ist eine neue Produktionsstätte für pflanzliche Lebensmittel in Singapur und ein Joint Venture zwischen CREMER Nutrition (Deutschland) und TEMASEK (Singapur). Mit der Genehmigung der Europäischen Kommission im Dezember 2021 haben CREMER und die Asia Sustainable Foods Plattform von TEMASEK den Grundstein für CREMER Sustainable Foods in Singapur gelegt. Die erste Produktionsstätte für pflanzliche Produkte des Joint Ventures mit einer Fläche von 11.000 Quadratmetern befindet sich in Singapur und wurde im ersten Quartal 2022 fertiggestellt. Die Startkapazität beträgt über 1.000 Tonnen pro Jahr. Der Fokus der neu gegründeten Firma liegt darauf, die Kapazitäten für die Fertigung von Proteinprodukten auf Pflanzenbasis in Asien zu erweitern, um die Kunden mit frischen, rückverfolgbaren und nachhaltigen pflanzlichen Lebensmitteln zu versorgen. CREMER und TEMASEK haben die wachsende Bedeutung von nachhaltiger, gesunder und
25.08.2023  |  388x  |  Kurzbericht  | 
Sesotec auf Fachmessen - Rückblick und Ausblick  Dietmar Dieing, Sesotec Vice President Sales Plast, im Interview über Erkenntnisse aus den Messen K 2022 und SOLIDS 2023 sowie einen Ausblick auf die FAKUMA 2023.
Sesotec auf Fachmessen - Rückblick und Ausblick
Dietmar Dieing, Sesotec Vice President Sales Plast, im Interview über Erkenntnisse aus den Messen K 2022 und SOLIDS 2023 sowie einen Ausblick auf die FAKUMA 2023. Welche Trends für Schüttguttechnologien? Herr Dieing, welche Trends haben Sie auf der Kunststoffmesse K 2022 und der Fachmesse für Granulat-, Pulver- und Schüttguttechnologien SOLIDS 2023 festgestellt? Auf beiden Messen wurde deutlich, dass Nachhaltigkeit, Kreislaufwirtschaft, Digitalisierung und Prozessoptimierung für die verschiedenen Industriezweige immer wichtiger werden. Auf der K haben beispielsweise viele Unternehmen Lösungen vorgestellt, um die Herstellung und Verarbeitung von Kunststoffen zu verbessern und das Recycling zu optimieren. Mit unserem Messemotto „Economy meets Ecology” haben wir genau ins Schwarze getroffen, denn wir geben Antworten auf die Frage, die Kunststoffhersteller, -verarbeiter und -recycler bewegt: Wie kann man zirkulär und gleichzeitig hocheffizient produzieren, so dass Wirtschaftlichkeit, Nachhaltigkeit und Umweltschutz Hand in Hand gehen? Wie trägt Sesotec zum Aufbau einer Kreislaufwirtschaft bei? Als Anbieter von
03.05.2023  |  497x  |  Kurzbericht  | 
Sortenreines Rezyklat ist das A und O für profitables PET Recycling Reiling setzt auf fundierte Qualitätsprüfung mit Sortier- und Materialanalysesystemen von Sesotec
Sortenreines Rezyklat ist das A und O für profitables PET Recycling
Reiling setzt auf fundierte Qualitätsprüfung mit Sortier- und Materialanalysesystemen von Sesotec Die Reiling Unternehmensgruppe ist mit mehr als 100 Jahren Erfahrung ständig bestrebt, neue Möglichkeiten zur optimalen Verwertung und Nutzung von Wertstoffen zu schaffen. Reiling trägt mit effizienten Recyclingprozessen zu Ressourcenschonung sowie zu Umwelt- und Klimaschutz bei. Neben dem Recycling von Glas, Photovoltaikpanels und Holz betreibt Reiling PET-Recyclinganlagen an den Standorten in Hamm, Marienfeld und seit 2020 auch in Burgbernheim. Qualitätskontrolle im PET-Aufbereitungsprozess Gerade im PET-Recyclingkreislauf ist die Sortenreinheit des recycelten Endproduktes die Voraussetzung dafür, dass rPET in vielfältiger Art und Weise wieder eingesetzt werden kann. Die Produktion von neuen PET-Flaschen oder die Herstellung von Polyesterfasern sind nur zwei Einzelbeispiele für die Verwendung von rPET. Wird qualitativ hochwertigstes Rezyklat eingesetzt, schließt sich der Recyclingkreislauf. Die Notwendigkeit zur Produktion von Neuware rückt in den Hintergrund. Umfang
18.04.2023  |  532x  |  Kurzbericht  | 
PORTALS
Recycling-Portal Schuettgut-Portal BulkSolids-Portal
Erhalten Sie unseren Newsletter
Newsletter Archiv
Service und Kontakt
Impressum, KontaktDisclaimerDatenschutzerklärungWerbung
FOLLOW US
Linked